Donnerstag, 29. Juli 2010

Geschichtserzählungen unter nationalem Blickwinkel

Im späten 19. Jahrundert und  den ersten Jahrzehnten des 20. Jahrhunderts hatten historische Ereignisse aus der Geschichte des eigenen Landes im Rahmen von Jugenderzählungen durchaus Konjunktur. In diesen Rahmen sollte man auch einige Werke von Karl ADAM-KLAPPERT einordnen, die über die eigentlichen nationalen Ideen hinausgehend durchaus auch als typisch für den Transport und die Verbreitung von nationalsozialistischem Gedankengut im Jugendbuch angesehen werden können.

Erstmals erschien die hier vorzustellende Reihe in den 1920er Jahren in zwei Bänden:
  • Alruna. Eine Erzählung von Kampf und Schicksalsnot in altgermanischen Tagen
    Loewes Verlag Ferdinand Carl | Stuttgart 1923
  • Ingomar. Ein Heldenleben aus altgermanischer Vorzeit
    Loewes Verlag Ferdinand Carl | Stuttgart 1925
Dann gab es, nachdem die Nationalsozialisten in Deutschland an der Macht waren, eine neue einbändige Fassung
  • Die Feuer lodern! Erzählung von Kampf und Schicksalsnot, Sitten und Gebräuchen unserer altgermanischen Vorfahren
    Loewes Verlag Ferdinand Carl | Stuttgart 1934
die auch 1940 nochmals neu aufgelegt wurde. Dazwischen - wohl um 1938 - wurde eine dreibändige Version in der für 12- bis 14-jährige Mädchen und Jungen bestimmten Reihe 'Loewes Jugendbücher' veröffentlicht, die mir kürzlich bei einem bekannten Internetauktionshaus in die Hände fiel. Sie sei hier auch optisch präsentiert:

  • Der Speerträger des Gaukönigs
    (Erster Teil des Buches "Die Feuer lodern)
    Aus einem Heldenleben in altgermanischen Tagen
    Mit 18 Bildern nach Federzeichnungen von Willy Planck
    Loewes Verlag Ferdinand Carl | Stuttgart (s.a.)
    15,5 x 21,7 cm, Hln.  (96 S.) [Verlags-Nr. 1205]

  • Ingomar der Held
    (Zweiter Teil des Buches "Die Feuer lodern)
    Leben und Sterben eines altgermanischen Helden
    Mit 22 Bildern nach Federzeichnungen von Willy Planck
    Loewes Verlag Ferdinand Carl | Stuttgart (s.a.)
    15,5 x 21,7 cm, Hln.  (116 S.) [Verlags-Nr. 1206]


  • Der Knechtschaft entronnen
    (Dritter Teil des Buches "Die Feuer lodern)
    Eine Erzählungs von Schicksalsnot und Kampf in altgermanischen Tagen
    Mit 15 Bildern nach Federzeichnungen von Willy Planck
    Loewes Verlag Ferdinand Carl | Stuttgart (s.a.)
    15,5 x 21,7 cm, Hln.  (96 S.) [Verlags-Nr. 1207]
Karl Adam-Kappert wurde am 24. Juli 1876 in Troppau geboren und verstarb am 3. April 1949 in Graz. Beruflich arbeitete er u.a. als Oberpostdirektor war aber seit den 1920er Jahren auch als Schristeller und Lyriker tätig, der sich mehrfach nationalsozialistischen Themen widmete.
Willy Planck, geboren 1870 in Stuttgart und 1956 in Herrenberg verstorben, gehörte zu den wichtigeren Illustratoren in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts, häufig verwandte er die Technik der Federzeichnung.

Montag, 26. Juli 2010

Aktfotos aus den frühen Jahren der BRD

Fotos bieten Schnappschüsse aus bestimmten Lebessituationen. Sie zeigen die abgebildeten Personen in beabsichtigten oder auch unbeabsichtigten Posen. In ihrer Gesamtseit sind sie auch Manifestationen einer bestimmten, zu dieser Zeit herrschenden Moral- und Sittenvorstellung. In diesem Zusammenhang sind auch die folgenden Aktfotos aus den frühen Jahren der Bundesrepublik Deutschland zu sehen, die ich Angeboten im web entnommen habe. Die beiden obigen Bilder scheinen von einem professionellen Fotografen zu stammen. Die folgenden Bilder zeigen wohl eher Amateurmodelle. Bei den beiden letzten Bildern handelt es sich um Fotos aus dem Bereich der FKK-Bewegung.



Sonntag, 25. Juli 2010

Hennes, Gerhard - Das Tal der Geächteten (1913)

Gerhard HENNES,
Das Tal der Geächteten. Kulturgeschichtliche Erzählung aus der letzten Zeit der Stuarts.
Verlag und Druck von J.P. Bachem | Köln 1.-3. Tsd. 1913
(140 S., mit 4 Bildern von F. Müller-Münster)
[= Aus allen Zeiten und Ländern ; Bd. 15]



SPYRI, Johanna - Verschollen, nicht vergessen (1936)

Johanna SPYRI
Verschollen, nicht vergessen. Ein Erlebnis ihren lieben Freundinnen, den jungen Mädchen erzählt. Neu durchgesehen von Alexander Troll
[Neue Auflage]
Ensslin & Laiblin | Reutlingen [1936]
Hlw. 8° (176 S., mit Bildern von Karl Mühlmeister)



Johanna Spyri (1827-1901) war eine der bekanntesten Mädchenbuchautorinnen in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Ihr zahlreichen Bücher wurden vielfach neu aufgelegt und teilweise auch verfilmt. Ihre bekannteste Romangestalt ist 'Heidi'. Das hier präsentierte Buch erschien erstmals 1879.

MOHR, Hildegard - Anita (1928)

Hildegard MOHR
Anita. Erzählung für die weibliche Jugend
Ensslin & Laiblin | Reutlingen [19]28
Hln. 8° (208 S., mit vielen Bildern von Mila v. Luttich)



Hildegard Mohr (Lebensdaten unbekannt) schrieb zwischen 1925 und 1930 etliche Mädchenbücher.

ELKAN, Adele - Mädel von heute (1930)

Adele ELKAN
Mädel von heute. Erzählung für die weibliche Jugend
Ensslin & Laiblin | Reutlingen [19]30
Hln. 8° (224 S., mit vielen Bildern von Mila v. Luttich)



Adele ELKAN (1884-1943) verfasste zwischen 1919 und 1932 eine ganze Reihe von Mädchenbüchern.

CLÉMENT, Bertha - Sonnentage (um 1909)

Bertha CLÉMENT
Sonnentage. Erzählung für jüngere Kinder
Verlag von Gustav Weise | Berlin [um 1909]
Mit vier Tondruckbildern von M. Flashar



Bertha Clément  (1852–1930) gehörte zu den erfolgreichen Autorinnen von Büchern für heranwachsende junge Damen während des Kaiserreichs. Sie schrieb u.a. auch für die erfolgreiche "Kränzchen-Bibliothek" der Union Deutsche Verlagsgesellschaft.

Kutzleb, Hjalmar - Speerkampf und Jagdzauber

Hjalmar KUTZLEB
Speerkampf und Jagdzauber. Erzählungen aus deutscher Vorzeit
Westermann | Braunschweig - Berlin - Hamburg 1934
8° (114 S., mit 6 ganzseitigen und einer grösseren Anzahl kleinerer Abbildungen nach Federzeichnungen von Adolf Otto Koeppen)
  • 5.-7. Tsd. ebd. [1935] [= Lebensbücher der Jugend ; 57]
  • 19.-23. Tsd. ebd. [193?]
Hjalmar Kutzleb (eigentlich Hilmar Hermann K.- 1885-1959), war ein deutscher Schriftsteller und Pädagoge, der seit Beginn der 1920er Jahre mit eigenständigen Veröffentlichungen auf dem Buchmarkt vertreten war. Er schrieb abgesehen vom oben gezeigten Band weitere Bücher, deren Handlung in der "deutschen Vorzeit" angesiedelt war.

Samstag, 24. Juli 2010

Schulwandbild - Wohnraum (16. Jahrhundert)

Bürgerliches Wohnzimmer (XVI. Jahrhundert)
Künstler: Hermann Heubner (1843-1915)
Leipzig, Leipziger Schulbildverlag, o.J. (um 1890) Farbige Lithographie. Bildformat: 89 x 66 cm. Schulwandbild.

Ein wohlhabender Kaufmann kehrt heim und wird von seiner Frau und den Kindern begrüsst. Ein Diener bringt eine Kiste herein - Im Hintergrund der prächtige Kachelofen, ein Erker mit Butzenscheiben - ein idealisiertes Bild aus dem Wohnaus eines süddeutschen (?) Patriziers.

Schulwandbild - Kloster


Benediktiner-Abtei
Künstler: --
Leipzig, Otto Wachsmuth, o.J. (um 1919). Farblithographie. Bildformat: 87 x 65 cm.

freie phantasiereiche Rekonstruktion eines mittelalterlichen Benediktiner-Klosters. Der bekannte Klosterplan von St. Gallen dürfte wohl Pate für diese künstlerische Umsetzung gewesen sein.

Schulwandbild - Pyramiden in Ägypten


Pyramiden
Künstler: René Martin
Zofingen, Ringier & Co. Ag., o.J. Farbige Lithographie. Bildformat: 66 x 90 cm. Schulwandbild.

Die Pyramiden von Giseh aus der Vogelperspektive, das fruchtbare Land am Nil, der Stromlauf - eigentlich wohl eher für den Erdkundeunterricht bestimmt, bietet dieses Schulwandbild aber auch Einsatzmöglichkeiten im Geschichtsunterricht.

Schulwandbild - Neuzeit


Söldneranwerbung

Künstler: --
o.J. (um 1930). Farblithographie. Bildformat: 64 x 86.5 cm. Schulwandbild

Ein prächtig herausgeputzter Werber schwingt die Fahne mit dem Doppeladler;  Bauernburschen und Handwerker drängen sich auf einem spätmittelalterlichen Marktplatz im Schatten einer Burg ihre Unterschrift oder ihr Zeichen auf der Inskriptionsliste zu geben. --- Und schon wieder gibt's Nachschub an Landsknechten ...

Freitag, 23. Juli 2010

Schulwandbild - Turnier (Mittelalter)

Turnier (XIII, Jahrhundert)
Künstler: Anton Hoffmann (1863-1938)
Leipzig, F.E. Wachsmuth, o.J. (um 1930). Farbiger Offsetdruck. Bildformat: 89 x 65 cm. Schulwandbild.

Anton Hoffmann hat als Historien- und Militärmaler zahllose Bilder hinterlassen. - Hier eine seine handlungsfreudigen, farbenprächtigen mittelalterlichen Rekontruktionen. In bewegter Form erlebt der zuschauer zweier schwer gepanzerter Ritter mit, hinten rechts ein berittener 'Schiedsrichter', vorne links Narren, auf der Tribüne die 'Sehleute' und natürlich im Hintergrund eine romantisierende Burganlage,

Schulwandbild - Pfahlbauer


Pfahlbauer
Künstler: Paul Eichenberger (1891-1984)
Aarau, A. Trüb, o.J. (um 1930). Farblithographie. Bildformat: 65 x 89 cm. Schulwandbild.


Als im 19. Jahrhundert in den Uferrandbereichen schweizerischer und deutscher Seen zahlreiche Reste von aus Holz errichteten Bauten entdeckt wurden, begann die grosse Zeit der 'Pfahlbauforscher'. Sie stellten fest, das steinzeitliche und bronzezeitliche Siedler damals im Uferrandbereich der Seen Dörfer erichtet hatten. - Ihre Forschungen mündeten schließlich im bis heute florierenden Pfahlbaumuseum im deutschen Unteruhldingen am Bodensee, in literarischen Phantasien wie Franz Heinrich Achermanns Roman 'Der Schatz des Pfahlbauers' oder in künstlerischen Impressionen, wie sie oben zu sehen sind. - Wir erkennen eine Familie bei vielgestaltieger Arbeit im Inneren eines Hauses aus dem sich der Blick über einen See öffnet. Fischernetze und ein Einbaum weisen auf weitere Tätigkeiten hin.

Das zweite Bild zeigt eine solche Pfahlbausiedlung - wie sie in ähnlicher Form in Unteruhldingen rekonstruiert - aus der Vogelperspektive.


Pfahlbau-AnsiedlungKünstler: Ad. Lehmann
Leipzig, F.E. Wachsmuth. Farbige Lithographie. Bildformat: 67x 88 cm. Schulwandbild

Schulwandbild - Turnier (Mittelalter)


Turnier

Künstler: G. Körner
Leipzig, F. E. Wachsmuth, o.J. (um 1930). Farblithographie. Bildformat: 63 x 83.5 cm. Schulwandbild.

Gerüstetes Rittervolk beim farbenprächtgen Turnier. In der Mitte tobt ein Zweikampf. Von links schauen 'Höhergestellte' zu und im Hintergrund dräut eine Phantasieburg. - So bunt war das 'finstere' Mittelalter!

Schulwandbild - Römisches Reich

Im Römischen Reich zur Zeit des Kaisers Augustus
Künstler: --
o.J. (um 1950). Farbiger Offsetdruck. Bildformat: 92 x 65 cm. Schulwandbild.

"Im Römischen Reich zur Zeit des Kaisers Augustus" ... gab's zwar anlässlich der Sommerferien vermutlich noch keine Staus, aber auf der sich uns präsentierenden Strasse war einiges los. Abgesehen davon erkunden unsere Augen eine sich dekorativ an den Hang schmiegende Siedlung, wir sehen einen Sklaven im Weinberg und unserem Auge eröffnet sich eine kultivierte Landschaft die von einem prächtigen Aquädukt beherrscht wird.

Schulwandbild - Aventicum (Römiscjhes Reich)

Aventicum (Avenches)
Künstler: Serge Voisard
Feldmeilen, H. Vontobel, 1960. Farbiger Offsetdruck. Bildformat: 90 x 65 cm. Schulwandbild

Im römischen Theater von Aventicum ist viel los - eine spannende Tragödie, Komödie ... hat zahlreiche Zuschauer hierher gelockt. - Ansonsten bietet die auf archäologischen Befunden beruhende Rekonstruktion eine Ansicht der römischen Provinzstadt auf schweizerischem Boden.

Schulwandbild - Bronzezeit


Beim Giessermeister der Bronzezeit
Künstler: W.Pl. [Willy Planck (1870-1956)]
Stuttgart, Fricke & Co., o.J. (um 1940). Farbige Lithographie. Bildformat: 91 x 64 cm. Schulwandbild.

Zwei Kunden begutachten ein Bronzeschwert, auf dem Boden liegt noch die Form, im Hintergrund erfreuen sich einigen Frauen an gegossenen Gefässen und natürlich sieht man auch den 'Giessermeister' mit seinen Gehilfen bei der Arbeit.

Schulwandbild - Schreiner

Schreiner
Künstler: --
Farbiger Offsetdruck. Bildformat: 64 x 94 cm. Schulwandbild

Mein Vater war Schreiner, darum hier - abweichend von den ansonsten vorgestellten Schulwandbildern mit Themen aus der 'grossen' Historie - eine Berufsdarstellung in zwei Bildern (inzwischen allerdings auch schon mit einer gewissen historischen Patina versehen), die verschiedene in einer Schreinerei anfallende Arbeiten zeigt.
Farbige Lithographie. Bildformat: 90 x 66 cm. Schulwandbild

Schulwandbild - Dreissigjähriger Krieg


Lagerleben (Dreissigjähriger Krieg)
Künstler: Carl Räuber (1849-1926)
Leipzig, Leipziger Schulbildverlag, o.J. (um 1900) Farbige Lithographie. Bildformat: 88 x 66 cm. Schulwandbild.

Marketenderinnen beim Waschen und Weinausschenken, Soldaten in Landsknechtsklamotten und Rüstungen, Zelte Fahnen - lustiges Lagerleben in der frühen Neuzeit, welches beabsichtigt (?) alle Schrecken des Krieges ausblendet.

Schulwandbild - Neolithikum

Jüngere Steinzeit
Künstler: Nils Asplund (1874-1958)
o.J. (um 1930). Offsetdruck. Bildformat: 56 x 97.5 cm. Schulwandbild. - Schulwandbild

Wenn man so gemütlich unter einer weinumlaubten Laube herausschauen kann, sieht man, was in der Jungsteinzeit so alles an Arbeit anfällt. Ein größeres Kind bekommt etwas erklärt, ein Mann versucht einen Stein für ein Steinbeil zu durchbohren, eine Blondine zerreibt Getreide um Mehl herzustellen, ein Ziegenbock schaut interessiert zu und auf dem Feld wird gepflügt, aber auch schon Getreide geerntet.

Schulwandbild - Gericht

Gerichtsszene bei den Wikingern (Normannen)
Künstler: --
Um 1938. Farbiger Offsetdruck. Bildformat: 79 x 56 cm. Schulwandbild.

Krieger und Fürst in normannischen Rüstungen, Schöffen (?), zwei Kontrahenten und eine Menge Zuschauer, im Hintergrund ein norwegisch ausschauendes Gebäude

Schulwandbild - Belagerung von Murten


Belagerung von Murten
Künstler: Robert Baumberger (1895-1986)
Zürich, J.C. Müller, 1958. Farbiger Offsetdruck. Bildformat: 90 x 65 cm. Schulwandbild.

Anno 1476 siegten die Schweizer bei Murten über die Truppen des Burgunderherzogs Karls des Kühnen. Diesen 'Mythos' der schweizerischen Geschichte gestaltet Baumberger in dramatischer Weise: Schweizer Soldaten - am eidgenössischen Kreuz erkennbar - suchen eine Bresche in der Stadtmauer gegen die andrängenden Burgunder zu halten.

Schulwandbild - "Alte" Germanen


Germanisches Gehöfte
Künstler: Johannes Gehrts (1855-1921)
Leipzig, Leipziger Schulbildverlag, 1888. Farbige Lithographie. Bildformat: 89 x 66 cm. Schulwandbild

Kräftige Jäger kehren von der erfolgreichen Jagd zurück. Sie präsentieren den toten Bären der Herrin des Gehöfts. Dieses zeigt sich als uriges Blockhaus mit breiter Veranda, geflochtener Umzäunung und einigen Nebengebäuden. Am Bildrand ein schwarzhaariger Sklave (?) mit einem Korb vollöer Feldfrüchte.

Schulwandbild - Ägypten


Ägyptischer Tempel mit Sphinx-Allee

Künstler: Olle Hagdahl (* 1910)
1948. Offsetdruck. Bildformat: 63 x 89 cm Schulwandbild

Zwölf Sklaven schleppen einen Fürsten auf einem Tragesessel zu einem Tempel, zwei weitere Sklaven, die dem Fürsten Kühlung zufächeln, flankieren sie. Bewacht werden alle von mit Schild und Speer bewaffneten Soldaten. Das übrige Volk hat sich teilweise in Ehrfutcht niedergeworfen. - Gesäumt wird die Allee von acht Sphinxen, zwei Stelen voller Schriftzeichen markieren den Eingang zum Tempel.

Donnerstag, 22. Juli 2010

Schulwandbild - Steinzeit

Altsteinzeit
Künstler: Zdenek Burian (1905-1981)
Prag, Komenium, 1950. Farbiger Offsetdruck. Bildformat: 99 x 69 cm. Schulwandbild

"Action bei den Flintstones!" - Handlungsreiches Schulwandbild aus dem künstlerischen Werk des bekannten tschechischen Illustrators. - Die Menschen des Paläolithikums sind wie üblich bei den verschiedensten Tätigkeiten zu sehen

Mit der Thematik der Schulwandbilder beschäftigen sich im WEB natürlich auch andere auf weitaus breiterer Basis als hier möglich. Ein Link http://www.historywallcharts.eu/

Schulwandbild - Mittelalter (Hanse)

Im Hafen einer Hansestadt

Hier ist richtig was los. Eine dickbauchige Kogge wird entladen, ein schwerer Wagen erhält eine Plane zum Schutz der Ladung. Ein Kran mit Tretrad hielt bei der Be- oder Entladung eines weiteren Schiffs und eine mächtige Stadtmauer schützt vor Feinden.

Etwas älter, aber mit ähnlichem Bildinhalt ist das unten stehende zweite Beispiel (welches wohl in Spanien veröffentlicht wurde). Im Hintergrund ist ein Krantor (Vorbild wohl Danzig) zu sehen, verschiedene Personen sind mit Hafenarbeiten beschäftigt und einige Schiffe sorgen für die maritime Komponente.



En el apogeo del hansa
Künstler: Franz Bukarz (?)
o.J. (um 1930). Farbige Lithographie. Bildformat: 86 x 65 cm. Schulwandbild.

Schulwandbild - Mittelalter (Stadt)

Inneres einer Stadt (XV. Jahrhundert)
Künstler: Jus. Klemm
Leipzig, F.E. Wachsmuth, 1904. Farbige Lithographie. Bildformat: 89 x 66 cm. Schulwandbild.

Eine idealtypische Sammlung repräsentativer spätmittelalterlicher Gebäude, Rathaus, Brunnen, Kirche - man hat das wohl mit Absicht hervorgerufene Gefühl, die eine oder andere Sehenswürdigkeit schon an anderer Stelle gesehen zu haben.

Schulwandbild - Mittelalter (Sendgrafengericht)

Sendgrafengericht
Künstler: Carl Gehrts (1853-1898)
Leipzig, Leipziger Schulbildverlag, 1888. Farbige Lithographie. Bildformat: 89 x 66 cm. Schulwandbild

Eine Gerichtsszene unter einer knorrigen Eiche - ganz im Stil der populären Historienmalerei des 19. Jahrhunderts. - Im Hintergrund droht ein Galgen, vorne bittet ein Missetäter um Verzeihung.

Schulwandbild - Mittelalter (Burg)

Burg
Künstler: Adolf Tièche (1838-1912)
Rorschach, E. Löpfe-Benz, (um 1950). Farbiger Offsetdruck. Bildformat: 65 x 90 cm. Schulwandbild

Eine stolze Höhenburg mit allem was dazu gehört. Im Hintergrund zwei weitere Burganlagen, eine Stadtburg sowie eine Wasserburg - genau die Spielweisen, die einen Knaben faszinieren sollten, der davon träumte als edler Ritter seine Abenteuer zu erleben.

Schulwandbilder - Kolumbus

Schiffe des Kolumbus
Künstler: Henry Meylan (1895-1980)
Vevey, Säuberlin & Pfeiffer S.A. Farbiger Offsetdruck. Bildformat: 66 x 89 cm. Schulwandbild

Ein spätes Schulwandbild mit einer ziemlich naiv erscheinenden Darstellung der drei Schiffe mit denen Christoph Kolumbus am 12. Oktober 1492 eine kleine Karibikinsel erreichte, die er selbstherrlich - so waren halt die Entdecker - San Salvador nannte. Die Eingeborenen wurden nicht gefragt - so hielten es dann jahrhundertelang auch die Nachfahren der Entdecker und Konquistadoren.

Schulwandbild - Römisches Reich


Familienleben im Römischen Reich
Künstler: --
o.J. (um 1950). Farbiger Offsetdruck. Bildformat: 91 x 67 cm. Schulwandbild.

Wir werden zurück versetzt ins Atrium einer römischen Villa, hier ist es kühl und schattig (gerade bei der derzeitigen Hitze des Sommers 2010 eine angenehme Vorstellung), zwei Männer studieren Schriftrollen, ein Lehrer (?) erklärt einem Jungen die Schrift auf einer Wachstafelm, zwei Kinder spielen am Wasserbecken und eine Frau geht geschäftig ihrer Tätigkeit nach. Die Wände sich bunt dekoriert!