Mittwoch, 13. Oktober 2010

Mit den fünf Sinnen ... und mehr Nacktes aus den Sixties

Bei einem der wohlbekannten Internetauktionshäuser war kürzlich ein hübscher Bildband für Freunde nackter Tatsachen aus den Flegeljahren der Bundesrepublik Deutschland zu haben. So langsam lockerten sich die rigiden Zensurbestimmungen der 1950er Jahre und die '68er rührten sich vorsichtig, als im Jahr 1967 ein Verlag in Hanau einen opulenten Band voller nackter Mädchen dem geneigten Publikum offerierte. 'Genial' ist der Hinweis zu Beginn der nummierten Ausgabe.
"Der Verlag Karl Schustek hat das Werk nur für Personen freigegeben, die ein berufliches oder wissenschaftliches Interesse an demselben haben ..."
 Dies beruhigt den Zensor, den Freund solcher Bücher dürfte es nicht gestört haben!

Bibliographische Infos: Jean RODOLPHE, Mit den fünf Sinnen. Gesicht - Gefühl - Gehör - Geschmack - Geruch
Verlag Karl Schustek | Hanau/Main 1967
25,8 x 18,5 cm - 567 S., mit hunderten von S/W-Abbildungen



Zur Abrundung hier noch zwei Aktfotos wohl aus der gleichen Zeit, die allerdings nicht dem eben vorgestellten Band entnommen sind.



Sonntag, 10. Oktober 2010

Walt Howarth und James Arness - ein WesternComic aus UK

Das englischsprachige Cowboy Comic Album, No. 5 erschien um 1957 bei World Distributors in Manchester. Es hat ein Format von ca. 18,3 x 25,8 cm und einen Umfang von 96 Druckseiten. Das Cover stammt von Walt Howarth (1.1.1928 - 13.3.2008), einem bekannteren englischen Zeichner. Mich erinnert die Zeichnung an die erfolgreiche US-Fernsehserie Gunsmoke (dt. Rauchende Colts) mit James Arness in der Hauptrolle als Marshal Matt Dillon.  Im Album selbst gibt es allerdings keinen Bezug zu dieser TV-Serie.




Im Band findet sich sechs schwarzweisse Comic-Episoden und eine einseitige Kurzgeschichte (First Assigment). Die Comics: THE COPPER KNIFE -- THE FLYING A'S RANGE RIDER and THE GOLD BULLETS -- SERGEANT PRESTON and THE CALUMET GOLD ROBBERIES -- WILD BILL ELLIOTT in TWIN TROUBLE -- REX ALLEN in THE BANDIT BIRD -- JOHNNY MACK BROWN and STONEFACE'S SCAR. - Ich vermute, dass die abgedruckten Comics (sie sind von akzeptabler aber nicht besonders guter Text- und Zeichenqualität) ursprünglich aus den aus den Vereinigten Staaten stammen.

TOXI-EXQUISIT : Das elegante Magazin

TOXI EXQUISIT, Nr. 4 - April 1959
Ein PIN-UP Magazin aus deutschen Landen mit heutzutage durchaus züchtig und harmlos wirkenden Abbildungen von Filmstars und sonstigen Bikini-Mädels. Die 'amüsante' und 'informierende' Zeitschrift war damals nicht gerade billig. 2,00 DM waren zu Beginn der 1960er Jahre noch eine Menge Geld. Ich bitte die schwache Qualität der Coverscans zu entschuldigen. Ab Band 10 erschien das Magazin als TOXI, die Abkürzung {hbn} bedeutet wie immer 'höchste bekannte Nummer'.
TOXI EXQUISIT, Nr. 9 - September 1959
Die bibliographischen Daten:
TOXI. EXQUISIT. Das elegante Magazin: Nr. 1-10 (1959)
K. Langhelm | Hannover, Burgstr. 25 --- 8° --- je ca. 48 S., mit schwarzweissen Fotos

EXQUISIT. Das elegante Magazin:
Nr. 11-79 {hbn} (1959-1965)
Langhelm | Hannover [teils auch:] Krähenwinkel] --- gr. 8° --- je ca.  52 S., mit schwarzweissen Fotos


EXQUISIT, Nr. 14 - Februar 1960

EXQUISIT, Nr. 15 - März 1960

EXQUISIT, Nr. 17 - Mai 1960

EXQUISIT, Nr. 18 - Juni 1960
EXQUISIT, Nr. 19 - Juli 1960
EXQUISIT, Nr. 21 - September 1960

EXQUISIT, Nr. 23 - November 1960
EXQUISIT, Nr. 25 - Januar 1961
EXQUISIT, Nr. 26 - Februar 1961
EXQUISIT, Nr. 27 - März 1961
EXQUISIT, Nr. 29 - Mai 1961
EXQUISIT, Nr. 30 - Juni 1961
EXQUISIT, Nr. 32 - August 1961

Freitag, 8. Oktober 2010

Einst gab es gar viele Räuber ...

Zwei alte Heftchen aus der Zeit um die Jahrhundertwende, erschienen wohl zwischen 1880 und 1910,   seien hier knapp präsentiert. Sie erschienen im Verlag von E. Bartels, Berlin-Weissensee, hatten einem Umfang von jeweils 64 Seiten sowie einen Pappeinband und bestechen heute am ehesten durch die farbig bunten naiven Titelbildchen.

Cartouche, der grösste Räuber des Erzgebirges
Leichtritt, der grösste Räuber des Siebengebirges
Es handelt sich um letzte Repräsentanten der eigentlich im frühen 19. Jahrhundert prosperierenden Räuberomane, hier wie auch damals waren es Texte mit einem ziemlich trivialem Inhalt und auf niedrigem literarischen Niveau. Die Heftchen bei Bartels waren wohl überwiegend für einen jugendliche Leserschaft gedacht.

Samstag, 2. Oktober 2010

Rod GRAY --- The Lady from L.U.S.T

Unter diesem Titel erschien in den Vereinigten Staaten ab 1967 eine Taschenbuchreihe mit erotischen Romanen aus Feder von Rod Gray. Es gab diverse Nachauflagen. Näheres dazu unter http://lynnmunroebooks.tripod.com/lustchecklist.htm

THE LADY FROM LUST  (Belmont-Tower 51102) -- 4th Printing s.a. - Vol. 1 der Serie


Autor der Reihe ist eigentlich Gardner F[rancis] Fox (1911-1986), der auch zahlreiche andere Pseudonyme benutzte. Weitgehend unbekannt ist, dass zahlreiche Bände  der Serie "The Lady from L.U.S.T" auch ins Deutsche übertragen wurden. Sie erschienen in den frühen 1970er Jahren in der SEXER-Reihe des Franz Decker-Verlages (vgl. dazu www.trivialitas.de (Genres: Erotik, Passwort: 'albertina'). Sechs dieser Übersetzungen wurden Jahre später bei Ullstein erneut innerhalb der non-stop-Reihe erneut - allerdings jetzt mit veränderten deutschen Titeln sowie der neuen Verfasserangabe Lester Chekker - veröffentlicht.

Bei Franz Decker sowie bei Ullstein erschienen:


SEXER 01 Tödliche Wollust
(1970) 157 S.

ULLSTEIN 23245:
Geheim-L.U.S.T. (1994)
Kiss My Assassin {07}
SEXER 04Nackt und wild
(1970) 156 S. - dt.v. Alfred DunkelULLSTEIN 23204:
L.U.S.T. Schlange (1993)
The Big Snatch {10}
SEXER 0569 Liebesfreuden
(1970) 156 S. - dt.v. Barbara Bach

ULLSTEIN 23190:
69er L.U.S.T. (1993)
The 69 Pleasures {03}
SEXER 07Die Sexspionin
(1970) 156 S. - dt.v. Alfred Dunkel

ULLSTEIN 23217:
L.U.S.T.-Katze (1994)
Blow My Mind {13}
SEXER 09 Südlich Bordello
(1970) 159 S. - dt.v. Alfred Dunkel
South of the Bordello {08}
SEXER 11 Die heisse Lady
(1970) 157 S. - dt.v. Alfred Dunkel
Lady in Heat {11}
SEXER 145 Betten bis Mekka
(1971) 157 S. - dt.v. Barbara Bach
 

ULLSTEIN 23174: 
Lady von L.U.S.T. (1993)
5 Beds to Mecca {04}
SEXER 20Spielwiese der Lust
(1971) 154 S. - dt.v. Barbara Bach

ULLSTEIN 23229:
L.U.S.T.-Aktion (1994)
Lust Be a Lady Tonight {01}
SEXER 23Gefährliche Umarmungen
(1971) 157 S. - dt.v.
The Poisoned Pussy {09}
SEXER 26Die Finger-Lady
(1971) 157 S. - dt.v. Ernst Heyda
The Copulation Explosion {14}

Und hier als kleiner Nachtrag noch die Ullstein Titelbilder:

23174
23190
23204
23217
23229
23245


Im Mittelpunkt der Sex - Krimi - Science Fiction-Handlung stehen die Abenteuer der allzeit für sexuelle Abenteuer bereiten Eve Drum.

SOCK IT TO ME (Belmont Tower 50604) 1973 od. 1974 - ursprünglich als THE POISONED PUSSY