Samstag, 14. Mai 2016

Abenteuerliches für wenig Geld (5)

"Die Riffpiraten des Höllenschiffes. - Unter caraibischen Menschenfressern."
2 Erzählungen in einem Band
von Balduin Balder, Berthold Schummrich
Weichert, Berlin (um 1900)
No. 521 - 64, 64 Seiten
Halbleineneinband der Zeit
Größe: ca. 18 x 13 cm




Abenteuerliches für wenig Geld (4)

"Auf dem Mississippi."
von W.D. von Horn
Enßlin & Laiblin, Reutlingen (um 1915)
88 Seiten, mit Farbdrucktafeln
Halbleineneinband der Zeit
Größe: ca. 17,5 x 12,5 cm



Abenteuerliches für wenig Geld (3)

"Der Ueberfall im Urwalde. - Nilo, der Schrecken der Wildnis."
2 Erzählungen in einem Band
von .., Herbert Frey
Weichert, Berlin (um 1900)
No. 512 - 64, 62 Seiten
Halbleineneinband der Zeit
Größe: ca. 18 x 13 cm




Abenteuerliches für wenig Geld (2)

"Ein indianisches Blutgericht. - Onkel Toms Hütte."
2 Erzählungen in einem Band
von Max Silberling, Hugo Schönemann
Weichert, Berlin (um 1900)
No. 515 - 64, 64 Seiten
Halbleineneinband der Zeit
Größe: ca. 18 x 13 cm




Abenteuerliches für wenig Geld (1)

"Abenteuer in Mexiko."
von Capitain Knothing
Weichert, Berlin (um 1900)
No. 509 - 111 Seiten
Halbleineneinband der Zeit
Größe: ca. 18 x 13 cm



Abenteuerliches für wenig Geld (0)

"Die Tigerkatze. - Der Reiter ohne Kopf." 
 2 Erzählungen in einem Band von Paul Levy
 Bartels, Berlin (um 1900)
 61, 64 Seiten, mit 4 von 5 Tafeln in Farbendruck
 Leineneinband der Zeit
 Größe: ca. 18 x 12,5 cm







Dienstag, 1. März 2016

Das kleine Magazin - 13. Jahrgang 1937 (Nr. 4)



Inhalt (lt. Internetangebot)
  • TITELBILD: Dorothy Lamour, Star der Paramount. Photo: Paramount. Farbige Bearbeitung: W. Stolle & Co.
  • LENI MARENBACH, bekannt aus dem erfolgreichen Film „Wenn wir alle Engel wären“, kommt demnächst in dem Film „Der Mustergatte“ Foto: Tobis
  • SCHÜSSE IN SCHANGHAI / Victor Helling
  • ENTSPANNUNG NACH SPIEL UND SPORT / Foto: Riebicke
  • VERGÄNGLICHKEIT SOMMERLICHER PRACHT
  • NEUES VOM FILM / E.Dillinger (13 Seiten mit 24 Bildern)
  • NACH ZWANZIG JAHREN / Dr. E.Anspach
  • EVA PRAWITZ TREIBT GYMNASTIK
  • FROHES PAAR BEIM ERNTETANZ
  • JIM RAWL MACHT ANTIQUITÄTEN (Krimi von Erwin M. Palm - 12 Seiten mit Illustrationen von Thomas)
  • DIE PARAMOUNT-FILM-GESELLSCHAFT STELLT KÜNFTIGE STARS VOR
  • JUNGE TÄNZERINNEN DER UFA
  • DIE INSEL BERANDE / Roman von Jack London
  • TURNERIN AN SCHWEBERINGEN
  • PARAMOUNTSTAR SUZANNE RIDGEWAY
  • NEUE RÄTSEL
  • AUFLÖSUNG DER RÄTSEL AUS HEFT 3
  • DIE TÄNZERIN LA JANA / Foto: Tobis . . Dritte Umschlagseite (Bild durchgekritzelt)
  • HOLLYWOOD-MODE . . . . . . . . . . Vierte Umschlagseite
viele Fotos, auch vereinzelt Aktfotos, Erzählungen, Berichte vom Medium Film, wenig Werbung, etwas Mode etc.

Sonntag, 25. Oktober 2015

"Er 'tanzt' dort, wo er nie zuvor gewesen ist ..." - Jörg Weigands neuestes Werk

Umschlagillustration: Rainer Schorm

Man kennt Jörg Weigand als Autor zahlreicher phantastischer Texte (teils unter Pseudonym), als Herausgeber und Sammler oder auch als Spezialisten in Fragen unterhaltender Literatur. In jüngster Vergangenheit hat er sich aber auch mit anderem beschäftigt. Nur wenigen ist bekannt, dass Weigand sich seit einiger Zeit mit Musik und Kompositionen auseinandersetzt. Seine Kreativität hat dazu geführt, dass kürzlich der schöne Band "Traumtanz" mit Liedern und Impressionen Weigands veröffentlicht werden konnte. Zumeist finden sich Vertonungen von klassischen Gedichten oder auch musikalische Neuinterpretationen von Liedern. Hingewiesen sei auch auf eine musikalische Untermalung (Hintergrundmusik) zu einer Lesung von Weigands Kurzgeschichte "Sonnensegel" (S. 57), - "Traumtanz" zeigt neue Facetten der Person von Jörg Weigand auf - die es zu erkunden gilt.

Jörg Ernst WEIGAND: Traumtanz. Lieder und Impressionen
Schillinger Verlag, Freiburg 2015
geheftet - 30 cm - 64 S.
ISBN: 978-3-89155-391-6 -- 18,80 €


morgenwelt - phantastische kurzprosa

Nr. 12

Seit einiger Zeit (ab 2011) erscheinen bei der renommierten Phantastischen Bibliothek in Wetzlar preisgünstige Anthologien mit phantastischen Kurz- und Kürzestgeschichten. Diese "Phantastischen Miniaturen" - so der Titel der empfehlenswerten Reihe - umfassen inzwischen 13 Bände (davon ein Doppelband). Es handelt sich um Hefte mit farbigen (zumeist sehr guten) Titelbildern im Din A5-Format mit einem Umfang von bis zu 80 Seiten. Erfreulich ist, dass der Herausgeber Thomas Le Blanc (teils in Zusammenarbeit mit F. Löffler oder J. Weigand) den Beiträgern mit dieser Reihe ein Forum bietet, in dem ihre kürzeren Arbeiten in ansprechender Form präsentiert werden können. Auch dem rezipierenden Publikum eröffnet sich die Möglichkeit, einzelne Texte zu lesen, wenn die Zeit zu umfangreicherer Lektüre fehlt. Die Hefte gegen jeweils ein Rahmenthema vor, zu dem dann die entsprechenden Kürzestgeschichten passen. - Fazit: Weitgehend unbekannte Serie (Achtung: niedrige Auflage!), die jedem Freund intelligenter Kurzprosa dringend empfohlen sei. - Bislang sind erschienen:

  1. Ihr Haar zersprang wie blaues Glas (2011)
  2. Invasion der Gnurks (2012)
  3. Die böse Seite des Mondes (2012)
  4. Auf sehr fremden Pfaden (2013)
  5. Nanowelten (2013)
  6. Das Universum der Düfte (2013)
  7. Brandschutz (2014)
  8. Rosetta 8.0 (2014)
  9. Home sweet home (2014)
  10. Goethe! Goethe? (2 Hefte - 2015)
  11. Job Future (2015)
  12. Morgenwelt (2015)
  13. Blaufusstölpel (2015)
Nr. 13

Dienstag, 20. Oktober 2015

Tropenglut und Leidenschaft

Schutzumschlag, Band 28

Die Buchreihe TROPENGLUT UND LEIDENSCHAFT erschien zwischen 1932 und 1935 mit 38 Bänden im Verlag moderner Lektüre in Berlin.
Es handelte sich um Halbleinenbände mit Schutzumschlag (Umfang 284 - 320 S.) - Erscheinungsjahr und Bandnummerierung lt. den Angaben der DNB.
  1. Gino F[orst] von Moellwitz --- Weisse Frau auf Borneo [1932]
  2. Gino F[orst] von Moellwitz --- Das Lächeln des Tuan [1933]
  3. Gino F[orst] von Moellwitz --- Die weisse Rose der Fangaloa-Bai [1933]
  4. Gino F[orst] von Moellwitz --- Gift der Sonne [1933]
  5. Gino F[orst] von Moellwitz --- Skandal um Evelyne [1932]
  6. Gino F[orst] von Moellwitz --- Weib in der Wildnis [1932]
  7. Gino F[orst] von Moellwitz --- Die Weiberinsel [1932]
  8. Gino F[orst] von Moellwitz --- Squab, Weiberfang in der Südsee [1933]
  9. Gino F[orst] von Moellwitz --- Die Frau im goldenen Käfig [1933]
  10. Gino F[orst] von Moellwitz --- Der Tyrann von Manyara [1933]
  11. Gino F[orst] von Moellwitz --- Weggefährten des Todes [1933]
  12. Gino F[orst] von Moellwitz --- Die Piraten-Jolly und ihre Getreuen [1933]
  13. Gino F[orst] von Moellwitz --- Der Tempel der Kala Bagh [1933]
  14. Gino F[orst] von Moellwitz --- Schlagende Wetter und andere Novellen [1933]
  15. W. von Neuhof --- Rauschgiftpatrouille [1933]
  16. W. von Neuhof --- Die Lotosblume der Vindhyaberge [1934]
  17. Gino F[orst] von Moellwitz --- Die Gefangene der Massai [1934]
  18. W. von Neuhof --- Blonder Januskopf am Djebel Fatired [1934]
  19. Gino F[orst] von Moellwitz --- Der weisse Engel von Tschapei [1934]
  20. W. von Neuhof --- Stürme um Kap Marga [1934]
  21. Gino F[orst] von Moellwitz --- Der Händler von Tiburi [1934]
  22. Georg Bucher --- Die Vier der Troja [1934]
  23. Gino F[orst] von Moellwitz --- Der Wüstenflieger [1934]
  24. Lisa Barthel-Winkler --- Die Frau im Dschungel [1934]
  25. Gino F[orst] von Moellwitz ---  Lockvögel der Südsee [1935]
  26. Anni Neumann-Hoefer --- Isibunu, das Gift der Malaien [1935]
  27. Gino F[orst] von Moellwitz ---  Die Tochter des Präsidenten [1935]
  28. Georg Bucher --- Der Schatz am Orinoko [1935]
  29. Gino F[orst] von Moellwitz ---  Die Frau, die vom Himmel fällt [1935]
  30. Anni Neumann-Hoefer --- Die chinesische Holztruhe [1935]
  31. Gino F[orst] von Moellwitz ---  Die Opferstadt des Schlangengottes [1935]
  32. Georg Bucher --- Am Stein der Hyänen [1935]
  33. Friedrich Keim --- Menschenhaie [1935]
  34. Georg Bucher --- Das Gold der Llanos [1935]
  35. Friedrich Keim --- Die Perlmuttergrotte [1935]
  36. Georg Bucher --- Der Sherr des brennenden Lebens [1935]
  37. Friedrich Keim --- Unter falscher Flagge [1935]
  38. Georg Bucher --- Die Verschollene des Gran Chaco [1935]
Band 22

Montag, 19. Oktober 2015

Ferdinand Emmerich - Zur Identifizierung der Buchausgaben

Ferdinand Emmerich, eigentlich Ferdinand Emmerich-Hoegen (* 8. Juli 1858 in Viersen-Hamm; † 2. August 1930 in Pasing) war ein deutscher Forscher, Abenteurer und Reiseschriftsteller. Er hatte 1886 in Palermo ein Medizinstudium abgeschlossen. In den folgenden Jahren war er als Weltreisender unterwegs. (soweit die wikipedia, minimal modifiziert). Auf die übrigen Informationen dieser -  höchst beachtenswerten - Internet-Enzyklopädie, sei hier verzichtet.

Sie bleiben ungenau, unbelegbar und leider teils auch fehlerhaft. Ich beschränke mich hier auf die Veröffentlichungen Emmerichs und ihre Zuordnungen.

Die in Seybold's Volksbüchern veröffentlichten Texte stellen die erste publizierte Fassung der abenteuerlichen Reiseschilderungen dar - dazu ein anderes Mal.
1923 und 1925 erschienen dann - inhaltlich insgesamt gesehen, sehr erweitert - die 'Weltreisen und Forscher-Abenteuer' erstmals in zwölf Bänden (I. Serie, 1-6 {1923}; II. Serie 7-12 {1925}) bei Seybold.

Halbleinen-Ausgabe (die Sterne auf dem Buchrücken zeigen die Bandnummer;
Band 8 in abweichender Einbandvariante)
Als Hypothese lässt sich bzgl. der 1923 erschienenen Titel festhalten: Die Auflage dürfte je Titel 5000 Exemplare umfasst haben, so dass schon 1923 eine Neuausgabe (6.-10. Tsd.) erfolgte. 1926 erschien eine Nachauflage (11.-15. Tsd.) im Halbledereinband. Von allen Bänden (des Jahres 1923) gab es Leinen- und Halbleinenausgaben, ich wage die Hypothese, dass zunächst Leineneinbände (1.-5. Tsd.) und später Halbleineneinbände (6.-10. Tsd.) verwandt wurden.

Leinen

Halbleinen

Halbleder

In unveränderter Bandreihenfolge erschienen die 'Weltreisen und Forscher-Abenteuer' erneut im Jahr 1929 bei Erich Stolpe in Leipzig. Über die Auflagenhöhe fehlen Informationen. Wiederum gab es verschiedene Einbände (Leinen {jetzt mit einheitlicher Vignette für alle Bände}, Halbleinen mit umlaufendem Papierumschlag, Halbleder), Auf dem Buchrücken der Halbleder-Ausgabe zudem Buchnummern ab 201.

Halbleder-Ausgabe, Stolpe 1929  (9. Bde., der zweite Band
von links, zeigt die Seybold'sche Ausgabe von 1926)
Die farbigen (auf gelben oder blauem) Grund gestalteten Deckelbilder der 'Halbleinen-Ausgabe mit umlaufendem Papierumschlag' fallen auf.

Stolpe, 12, Leinen
Stolpe 12, Hln. mit umlaufendem Papierumschlag
In diesen Reihen erschienen die folgenden Titel:

  1. Unter den Wilden der Südsee
  2. In mexikanischen Urwäldern
  3. Im Reiche des Sonnengottes
  4. Jenseits des Äquators
  5. Streifzüge durch Celebes
  6. Quer durch Hawaii
  7. Neuseeland
  8. Durch die Pampas von Argentinien
  9. Im Gran Chaco von Paraguay
  10. Unter den Urvölkern von Südbrasilien
  11. Im Herzen Brasiliens
  12. Auf den Antillen
In den 1930er Jahren folgten dann sechzehn weitere Buchausgaben (Einzeltitel auf dem LEIHBUCHREGAL) bei Ernst Staneck, deren Texte teils stark überarbeitet waren. Diese Ausgabe begann vermutlich - wie gewohnt - mit dem Band 'Unter den Wilden der Südsee'.
Dann ging es allerdings wild durcheinander, neben Titeln von Seybold/Stolpe erschienen auch überarbeitete Fassungen von Jugendbüchern Emmerichs, bzw. Texte, die ansonsten vermutlich nicht veröffentlicht worden sind. Serientitel war jetzt 'Reiseberichte von Ferdinand Emmerich', wobei die letzten 1939 erschienenen Texte als 'Erlebnis-Roman' bezeichnet wurden. Eine Bandzählung dürfte gefehlt haben, obwohl die DNB diese für einige Titel nennt, dies erscheint mir allerdings ungesichert. Es handelte sich um Leinenausgaben, zunächst  mit dem Namenszug von Ferdinand  Emmerich und später mit einer gezeichneten Vignette auf der Einbandvorderseite sowie einem farbig gestalteten Schutzumschlag. Eine für einige Titel in der DNB erwähnte Halbleder-Ausgabe konnte ich nicht nachweisen. Die Bände waren mit Schwarzweiss-Zeichnungen illustriert.

Staneck (früh)

Staneck (Schutzumschlag)

Staneck (spät)

Mehr zu den Einzelausgaben auf: http://leihbuchregal.blogspot.de/




Mittwoch, 24. Juni 2015

Hugh Clevely - Mysteries ... (und mehr)


Der englische Autor Hugh Clevely (1898-1964) hat so einiges im Bereich im Bereich der abenteuerlichen und kriminalistischen Belletristik veröffentlicht. In deutsch gab's es u.a. Übersetzungen bei Albert Müller in der Reihe 'AM-Auswahl'.

Hier einige teils farbenprächtige englische Ausgaben:







Samstag, 20. Juni 2015

Indianerschmöker aus Tschechien

Gustave Aimard (1818-1883) war einer der bekanntesten französischen Autoren von abenteuerlichen Indianergeschichten. Hier sei eine tschechische Übersetzung aus dem Jahr 1922 präsentiert.


Gustave Aimard
V mexikych preriich
(In den mexikanischen Prärien)

Übersetzt (ins Tschechische) von A. Z.

Illustriert von Stanislav Hudecek (1872-1947)
(mit ganzseitigen Abbildungen)

Prag / Praha
Ustredni Delnicke Knihkupectvi,
Nakladatelstvi a Antikvariat
(Anton Sveceny)
1922

8°, 208 Seiten
Blaues, goldgeprägtes Ganzleinen



Samstag, 9. Mai 2015

Italienischer Sittenroman in tschechischer Übersetzung

Am 9. Mai 1893 wurde der italienische Autor Pitigrilli [eigentlich: Dino Segre (verstorben am 8. Mai 1975)] geboren, der mit seinen ab den 1920er Jahren veröffentlichten 'Sittenromanen' auch hierzulande die Zensoren beschäftigte. So setzten diese noch 1988 den Roman KOKAIN auf die 'Liste der jugendgefährdenden Schriften'. - Übersetzungen erschienen in zahlreichen Sprachen; deutsche Ausgaben m.W. ab 1925.


Eine alte tschechische Ausgabe:
Pitigrilli: 
Pas cudnosti (Keuschheitsgürtel) 
Prag, Solc & Simacek, 1932. 
282 Seiten, 1 Blatt Kl.-8° (12 cm x 16,6 cm). Orig.-Leinen-Einband mit fotocollagiertem Orig.-Schutzumschlag. 

 Schutzumschlag mit einer schönen Fotocollage im Stil der Zeit, das Foto dafür wurde vom Magazin "Eros" bereitgestellt. Für die Umschlaggestaltung einiger Bände der Reihe wurden Fotos von Fr. Drtikol verwendet.

Sonntag, 26. April 2015

Flammende Herzen - Trivialitäten

Flammende Herzen Unterhaltungsliteratur aus Westfalen 
Taschenbuch von Walter Gödden, Caren Heuer und Friederike Krippner

Verlag: Aisthesis 2007
Pb - 8° -  414 S. 180 Schwarz-Weiß-Abbildungen
Reihe: Veröffentlichungen der Literaturkommission für Westfalen (Nr. 26)
ISBN-13: 9783895286384
ISBN-10: 3895286389



Ein durchaus höchst interessantes und teils auch spannend zu lesendes Buch aus dem Bereich der Sekundäliteratur zur Populären Kultur.

Inhaltsverzeichnis:
* Vorwort Walter Gödden, Caren Heuer und Friederike Krippner
* Moritz Schwager: Die Leiden des jungen Franken, eines Genies (1777) Cornelia Ilbrig
* Karl Friedrich Benkowicz: Der neue Westphälische Robinson oder der seltsame Mann aus Wesel (1799) Hermann Wallmann
* Wilhelm Pustkuchen-Glanzow: Wilhelm Meisters Meisterjahre (1824) Cornelia Ilbrig
* Levin Schücking: Die Ritterbürtigen (1846) Jochen Grywatsch
* Jodocus Donatus Hubertus Temme: Mord beim Sandkrug. Ein verwickelter Kriminalfall aus der Zeit der Postkutsche (1876) Walter Gödden
* Joseph von Lauff: Die Brinkschulte (1913) Walter Gödden
* Clara Ratzka: Blaue Adria. Eine Symphonie der Jugend (1916) Martina Wagner-Egelhaaf
* Clara Ratzka: Sie, die ich nicht kenne. Krause Geschichten um die schöne Yvonne (1921) Dieter Sudhoff
* Josef Winckler: Der tolle Bomberg (1923) Heinrich Peuckmann
* Ernst Klein: Eva in Seide (1929) Lily Tonger-Erk
* Walther Vollmer: Die Schenke zur ewigen Liebe (1935) Walter Gödden
* Betina Ewerbeck: Angela Koldewey Roman einer jungen Ärztin (1939) Lily Tonger-Erk
* Fred Patrik: Schüsse im Geistertal (1952) Wilm Brepohl
* Anne Guntermann: Isolde von Buchenhorst (1953) Mechthild Curtius
* Herbert Reinecker: Kinder, Mütter und ein General (1953) Walter Gödden
* Erna Därmann: Ein Herz weint um sein Glück (1954) Monika Walther
* Eddy Colings: Tue deine Pflicht, Sheriff (1954) Katharina Grabbe
* Anne Guntermann: Die Försterliesel (1954) Caren Heuer
* Erna Därmann: Der Sehnsucht ewiges Lied (1954) Iris Hermann
* Alrun von Berneck: Und die Jahre gingen dahin (1954) Amanda Fuchs
* Emma Cramer-Crummenerl: Prinzessin Margarete (1955) Marianne Brentzel
* Will Spandey: Verfehmt und geächtet [ca. 1955-1960] Julia Bodenburg 
* Emma Cramer-Crummenerl: Haus Waldfrieden (1956) Friederike Krippner
* Alrun von Berneck: Wo die Tannen rauschen (1957) Iris Hermann
* Erna Därmann: Die Frau, die dich liebt (1956) Michael Klaus
* W.W. Bröll: Phantome unter uns. Zukunftsroman (1957) Hartmut Kasper
* Jeff Briester: ...hinter gleißenden Fassaden. Detektiv-Roman (1957) Julia Bodenburg
* Michael Harding: Arzt am Abgrund (1957) Hans Dieter Mummendey
* Eddy Colings: Marshal Hayden Katharina Grabbe
* W.W. Bröll: Melodie des Todes (1958) Nina Gawe
* Joh. Schulz: Die verlorene Armee. Roman über den Untergang des Afrikakorps (1959) Christian Schmitt
* Joh. Schulz: Der Weg nach Tobruk (1959) Christian Schmitt
* Hedwig Mora: Das Mädchen mit den Opalaugen (1954) Martin Zehren
* Christel Harms: Niemand fragt uns (1959) Christian Rakow
* Hedwig Mora: Heimat im Loisachgrund (1959) Ellen Widmaier
* Tilly Schliff: Gib mich frei (1956) Sandra Fomferek
* Jerry Cotton: Kein Pardon für einen Killer (1966) Thomas Krüger
* Jason Meeker: Miss Brasilia. Ein heißer Thriller (1969) Enno Stahl
* H.C. Hollister: Matlocks harter Weg (1970) Wolfgang Delseit
* Anne de Groot: Romanze an Floridas Strand Klaudia Sluka
* "Man kann nicht warten, bis einen die Muse küsst". Interview mit Marlene Eschkötter, Autorin von Heftromanen Caren Heuer und Friedrike Krippner
* Hans-Henning Claer: Laß jucken, Kumpel (1971) Ralf Thenior
* Mark L. Thomas: Der Mann aus den Bergen (1976) Heinz Georg Max
* Jack Slade: Lassiter und die Masken-Katze [ca. 1976] Jochen Grywatsch 
* Thomas Jeier: Nscho-tschi, die Häuptlingstochter (2000) Dieter Sudhoff
* Kurt Klotzbach: Tom Mix König der Cowboys Jürgen P. Wallmann
* Bill Murphy: Matamoros brennt. Captain Conchos Mexiko-Kommando (1983) Constanze Bartsch
* G.F. Unger: Das Million-Cliffs-Land (2007) Hartmut Kasper
* Heinz Werner Höber: Jerry Cotton. Totenschiff der Millionäre Martin Zehren
* Jason Dark: Wo Deborah den Teufel trifft Michael Aust
* Jason Dark: John Sinclair. Der Junge von Stonehenge Thomas Krüger
* Jason Dark: John Sinclair. Mordgeschichten (2007) Hartmut Kasper 
* C.W. Bach: Wiedertäufer-Vampire (1999) Walter Gödden
* Rolf Jurkeit: Die schöne Griechin (1984) Moritz Baßler
* Thomas R.P. Mielke: Befehl aus dem Jenseits (1970) Robert Matthias Erdbeer
* Thomas R.P. Mielke: Das Sakriversum (1983) Hermann Wallmann
* Inge Helm: Haste Töne. Heitere Familiengeschichten Alida Bremer
* Rolf Jurkeit: Das Mädchen aus Uppsala (1986) Jürgen Noltensmeier
* Karin Bucha: Glauben Sie an die Liebe, Baroneß? Wie Graf Lüder seine Ilka eroberte Marianne Brentzel
* Karin Bucha: Herzen in Flammen Walter Gödden
* Hajo Sanke: Kuren und Amouren. Heiterer Roman (1970) Hans Dieter Mummendey
* Zwischenrufe
* Die sehnigen Hände des Dr. Dindic. Ein Roman aus der Welt der Schönen und Reichen Wiglaf Droste
* Dear Nick! Michael Klaus
* Hera Lind: Ein Mann für jede Tonart (1989) Ortrun Niethammer
* Hera Lind: Das Superweib (1994) Martina Wagner-Egelhaaf
* Gisa Pauly: Die Klassefrau (1997) Romeike Jeske
* "Im Grunde wünscht sich doch jeder die Liebe fürs Leben". Interview mit Gisela Pauly, Roman- und Drehbuchautorin Caren Heuer und Friederike Krippner
* Gisa Pauly: Endlich Mama! (2001) Alida Bremer
* Katrin Hummel: Hausmann gesucht (2003) Caren Heuer
* "Ich wollte" Bridget Jones

Donnerstag, 5. März 2015

Jim der Trapper (1901)

Heute vor 160 Jahren (am 5. März 1855) wurde Friedrich J. Pajeken geboren. Grund genug mit einer kleinen Buchvorstellung an ihn zu erinnern. Pajeken schrieb überwiegend Abenteuerbücher für Jugendliche. Zu diesen Titel gehört auch Jim der Trapper, erstmals 1892 erschienen:





Friedrich J. PAJEKEN
Jim der Trapper

Eien Erzählung aus dem Wilden Westen Nordamerikas. Für die Jugend
Mit 4 Farbdruckbildern von Fritz Bergen
Loewes Verlag Ferdinand Carl | Stuttgart 3. Auflage [1901]
gebunden - 160 S.