Dienstag, 3. Januar 2017

Tarzan L'Intrépide


TARZAN L'INTRÉPIDE hiess die französische Fassung (hier in der VHS-Variante) des 1933 von Robert Hill gedrehten Films TARZAN THE FEARLESS. Die Hauptrolle spielte Buster Crabbe (1908-1983) - siehe auch: https://de.wikipedia.org/wiki/Buster_Crabbe

- FBA -

Walter Scott - Anna von Geierstein



Von James Fenimore Cooper und Sir Walter Scott erschienen im 19. und 20. Jahrhundert eine Vielzahl von Übersetzungen. PoMeWe zeigt beispielhaft Scotts ANNA VON GEIERSTEIN ODER DAS NEBELMÄDCHEN - einen unbekannteren Roman -, hier als Band 32 der vielbändigen - optisch attraktiven - Ausgabe des A. Weichert-Verlages (Titelbild: Heinrich Susemihl)

- FBA -

Sonntag, 1. Januar 2017

August Becker - Die Nonnensusel


Eine ansprechende Illustration mit einer alten Hofansicht (man beachte die hübschen regionaltypischen Klebdächer) ziert den Einband der 1919er Ausgabe von August Beckers Roman DIE NONNENSUSEL. BAUERNROMAN AUS DEM WASGAU. August Becker wurde am 27. April 1828 in Klingenmünster geboren und verstarb am 23. März 1891 in Eisenach. Viele seiner Schriften spielen in der Pfalz, so auch die 1886 erstmals veröffentlichte Nonnensusel, von der bis heute zahlreiche Nachauflagen erschienen sind.

- FBA -

Donnerstag, 24. November 2016

Germanentümelndes aus "braunen" Zeiten

Adolf Löhr verfasste in den 1930er Jahren zahlreiche Jugendbücher, darunter eine mehrbändige Kleeblatt-Serie, die auch nach 1945 nochmals neu aufgelegt wurde. Zu seinen Veröffentlichungen aus dieser Zeit gehören auch einige historische Erzählungen, die vor dem Hintergrund der germanischen Geschichte - wenn's denn überhaupt Germanen gab und es sich nicht vielmehr um eher voneinander unabhängige Volksgruppen handelte - angesiedelt sind.

Die Bücher erschienen bei Bardtenschlager, hatten einen Umschlag von zumeist ca. 128 S. und wiesen nette Titelbilder und ansprechende Farrbilder im Inneren auf.

{keine Abbildung}

Adolf LÖHR - Nehmt Fraue diesen Kranz und andere Erzählungen aus der deutschen Vergangenheit,
Robert Bardtenschlager, Reutlingen [1934] - 8° - 128 S.


Adolf LÖHR - Wolfhart und Siglinde. Eine Erzählung aus der Zeit der Hermannsschlacht,
Robert Bardtenschlager, Reutlingen [1935] - 8° - 128 S.

{keine Abbildung}

Adolf LÖHR - Wolfhart der Rächer. Erzählung aus der Germanenzeit, Robert Bardtenschlager, Reutlingen [1936] - 8° - 128 S.


Adolf LÖHR - Gaugraf Wolfhart. Erzählung aus der Germanenzeit,
Robert Bardtenschlager, Reutlingen [1937] - 8° - 128 S.


Adolf LÖHR - Diethart der Held. Erzählung aus der Germanenzeit,
Robert Bardtenschlager, Reutlingen [1938] - 8° - 126 S.


Adolf LÖHR - Auf gefahrvoller Streife [Dem Feinde entrissen]. Zwei Erzählungen,
Robert Bardtenschlager, Reutlingen [1938] - 8° - 64 S.
{2 Erz. aus "Wolfhart d. Rächer" u. "Wolfhart und Siglinde"}


Adolf LÖHR - Teutobald der Tenkterer. Eine Erzählung aus der Germanenzeit,
Robert Bardtenschlager, Reutlingen [1939] - 8° - 129 S.


Sonntag, 13. November 2016

Lester Gregory

1949 erschien diese englischsprachige Ausgabe von Lester Gregorys THE LAW MAVERICK im Verlag von Herbert Jenkins; eine deutsche Übersetzung erschien als WER AUF DEN SHERIFF SCHIESST 1952 bei Dörner. Hinter dem Pseudonym Lester Gregory verbirgt sich der Engländer Leonard Reginald Gribble (1.2.1908 - 27.9.1985), der auch zahlreiche Kriminalromane verfasste.

Samstag, 10. September 2016

Neue Bibliographie zum LEIHBUCH

Herbert Kalbitz (Hg.): ILLUSTRIERTE BIBLIOGRAPHIE. Landser- / Kriegs- und Legionärsromane im Leihbuch von 1946 - 1976. --- [Selbstverlag] Offenbach am Main 2016. Din A4 Spiralbindung 82 S., 348 farb. Abb. - 26,80 € (nicht im Buchhandel - Bestellung: Herbert Kalbitz, Kurt-Schumacher-Str. 25, 63073 Offenbach (herbert.kalbitz@t-online.de))

Leihbücher als Ikonen der populären Kultur vergangener Jahrzehnte - insbesondere der 50er und 60er Jahre des vergangenen Jahrhunderts - erfreuen auch heutzutage noch das Herz so mancher Sammler. Sie zeigen zugleich aber, welche Bücher von den damaligen Lesern gewünscht wurden und dokumentieren so auch die Lesegewohnheiten in den frühen Jahrzehnten der Bundesrepublik Deutschland. Herbert Kalbitz - mit Sicherheit einer der besten Kenner dieser beliebten Lesestoffe - legt hier dankenswerterweise eine akribische Spezialbibliographie der 'militaristischen' Leihbücher vor. Neben bibliographischen Daten (Autor, Titel, Verlag, Erscheinungsjahr, Verlagsnummer, Umfang) findet man Farbabbildungen  jedes Titels, teilweise ergänzt um Angaben zu späteren Neuausgaben in anderen Formaten. Dies gestattet nicht zuletzt auch weiterführende Aussagen zur Ikonographie der vorgestellten Bücher.
Auf ein solches Werk habe ich gewartet! Es wird mir als Sammler vieles erleichtern - es bietet mir im Rahmen meiner Arbeiten zum Thema Leihbuch aber vor allem unverzichtbare Hilfen, die es ermöglichen, diesen Bereich der populären Kultur eingehender zu analysieren, als dies bislang möglich war. Die Veröffentlichung stellt nach dem 2013 erschienenen, hochgelobten ersten Band der 'Illustrierten Bibliographie der Leihbücher' [IBL 1], der sich den Krimis widmete, einen verhältnismässig schmalen Bereich umfassend vor. Weitere Bände dieses einzigartigen Projektes sind in Vorbereitung. Das lässt darauf hoffen, dass die deutsche Leihbuchproduktion der Jahrzehnte nach dem Zweiten Weltkrieg in absehbarer Zeit mustergültig in Buchform dokumentiert sein wird.
Ich werde den neuen Band [Zitiertitel: IBL 8] immer wieder gerne zur Hand nehmen und kann ihn nur wärmstens weiterempfehlen. (Karl Jürgen Roth -September 2016)

Montag, 1. August 2016

FACEBOOK-Archiv - März 2016

PoMeWe - März 2016  
Im FACEBOOK-Achiv werden meine Beiträge des jeweiligen Monats (inkl. der von mir geteilten Beiträge) aus der Facebook-Gruppe PoMeWe in Form von Screenshots archiviert. Aus Datenschutzgründen verzichte ich auf die Wiedergabe von Kommentaren, Diskussionen sowie auf die von anderen Mitgliedern der Gruppe eingestellten Beiträge. - Die kompletten Einträge sind bei FACEBOOK (bitte entsprechende Stichworte suchen) zu finden.

FACEBOOK-Archiv - April 2016

PoMeWe - April 2016  
Im FACEBOOK-Achiv werden meine Beiträge des jeweiligen Monats (inkl. der von mir geteilten Beiträge) aus der Facebook-Gruppe PoMeWe in Form von Screenshots archiviert. Aus Datenschutzgründen verzichte ich auf die Wiedergabe von Kommentaren, Diskussionen sowie auf die von anderen Mitgliedern der Gruppe eingestellten Beiträge. - Die kompletten Einträge sind bei FACEBOOK (bitte entsprechende Stichworte suchen) zu finden.