Samstag, 9. Mai 2015

Italienischer Sittenroman in tschechischer Übersetzung

Am 9. Mai 1893 wurde der italienische Autor Pitigrilli [eigentlich: Dino Segre (verstorben am 8. Mai 1975)] geboren, der mit seinen ab den 1920er Jahren veröffentlichten 'Sittenromanen' auch hierzulande die Zensoren beschäftigte. So setzten diese noch 1988 den Roman KOKAIN auf die 'Liste der jugendgefährdenden Schriften'. - Übersetzungen erschienen in zahlreichen Sprachen; deutsche Ausgaben m.W. ab 1925.


Eine alte tschechische Ausgabe:
Pitigrilli: 
Pas cudnosti (Keuschheitsgürtel) 
Prag, Solc & Simacek, 1932. 
282 Seiten, 1 Blatt Kl.-8° (12 cm x 16,6 cm). Orig.-Leinen-Einband mit fotocollagiertem Orig.-Schutzumschlag. 

 Schutzumschlag mit einer schönen Fotocollage im Stil der Zeit, das Foto dafür wurde vom Magazin "Eros" bereitgestellt. Für die Umschlaggestaltung einiger Bände der Reihe wurden Fotos von Fr. Drtikol verwendet.

Sonntag, 26. April 2015

Flammende Herzen - Trivialitäten

Flammende Herzen Unterhaltungsliteratur aus Westfalen 
Taschenbuch von Walter Gödden, Caren Heuer und Friederike Krippner

Verlag: Aisthesis 2007
Pb - 8° -  414 S. 180 Schwarz-Weiß-Abbildungen
Reihe: Veröffentlichungen der Literaturkommission für Westfalen (Nr. 26)
ISBN-13: 9783895286384
ISBN-10: 3895286389



Ein durchaus höchst interessantes und teils auch spannend zu lesendes Buch aus dem Bereich der Sekundäliteratur zur Populären Kultur.

Inhaltsverzeichnis:
* Vorwort Walter Gödden, Caren Heuer und Friederike Krippner
* Moritz Schwager: Die Leiden des jungen Franken, eines Genies (1777) Cornelia Ilbrig
* Karl Friedrich Benkowicz: Der neue Westphälische Robinson oder der seltsame Mann aus Wesel (1799) Hermann Wallmann
* Wilhelm Pustkuchen-Glanzow: Wilhelm Meisters Meisterjahre (1824) Cornelia Ilbrig
* Levin Schücking: Die Ritterbürtigen (1846) Jochen Grywatsch
* Jodocus Donatus Hubertus Temme: Mord beim Sandkrug. Ein verwickelter Kriminalfall aus der Zeit der Postkutsche (1876) Walter Gödden
* Joseph von Lauff: Die Brinkschulte (1913) Walter Gödden
* Clara Ratzka: Blaue Adria. Eine Symphonie der Jugend (1916) Martina Wagner-Egelhaaf
* Clara Ratzka: Sie, die ich nicht kenne. Krause Geschichten um die schöne Yvonne (1921) Dieter Sudhoff
* Josef Winckler: Der tolle Bomberg (1923) Heinrich Peuckmann
* Ernst Klein: Eva in Seide (1929) Lily Tonger-Erk
* Walther Vollmer: Die Schenke zur ewigen Liebe (1935) Walter Gödden
* Betina Ewerbeck: Angela Koldewey Roman einer jungen Ärztin (1939) Lily Tonger-Erk
* Fred Patrik: Schüsse im Geistertal (1952) Wilm Brepohl
* Anne Guntermann: Isolde von Buchenhorst (1953) Mechthild Curtius
* Herbert Reinecker: Kinder, Mütter und ein General (1953) Walter Gödden
* Erna Därmann: Ein Herz weint um sein Glück (1954) Monika Walther
* Eddy Colings: Tue deine Pflicht, Sheriff (1954) Katharina Grabbe
* Anne Guntermann: Die Försterliesel (1954) Caren Heuer
* Erna Därmann: Der Sehnsucht ewiges Lied (1954) Iris Hermann
* Alrun von Berneck: Und die Jahre gingen dahin (1954) Amanda Fuchs
* Emma Cramer-Crummenerl: Prinzessin Margarete (1955) Marianne Brentzel
* Will Spandey: Verfehmt und geächtet [ca. 1955-1960] Julia Bodenburg 
* Emma Cramer-Crummenerl: Haus Waldfrieden (1956) Friederike Krippner
* Alrun von Berneck: Wo die Tannen rauschen (1957) Iris Hermann
* Erna Därmann: Die Frau, die dich liebt (1956) Michael Klaus
* W.W. Bröll: Phantome unter uns. Zukunftsroman (1957) Hartmut Kasper
* Jeff Briester: ...hinter gleißenden Fassaden. Detektiv-Roman (1957) Julia Bodenburg
* Michael Harding: Arzt am Abgrund (1957) Hans Dieter Mummendey
* Eddy Colings: Marshal Hayden Katharina Grabbe
* W.W. Bröll: Melodie des Todes (1958) Nina Gawe
* Joh. Schulz: Die verlorene Armee. Roman über den Untergang des Afrikakorps (1959) Christian Schmitt
* Joh. Schulz: Der Weg nach Tobruk (1959) Christian Schmitt
* Hedwig Mora: Das Mädchen mit den Opalaugen (1954) Martin Zehren
* Christel Harms: Niemand fragt uns (1959) Christian Rakow
* Hedwig Mora: Heimat im Loisachgrund (1959) Ellen Widmaier
* Tilly Schliff: Gib mich frei (1956) Sandra Fomferek
* Jerry Cotton: Kein Pardon für einen Killer (1966) Thomas Krüger
* Jason Meeker: Miss Brasilia. Ein heißer Thriller (1969) Enno Stahl
* H.C. Hollister: Matlocks harter Weg (1970) Wolfgang Delseit
* Anne de Groot: Romanze an Floridas Strand Klaudia Sluka
* "Man kann nicht warten, bis einen die Muse küsst". Interview mit Marlene Eschkötter, Autorin von Heftromanen Caren Heuer und Friedrike Krippner
* Hans-Henning Claer: Laß jucken, Kumpel (1971) Ralf Thenior
* Mark L. Thomas: Der Mann aus den Bergen (1976) Heinz Georg Max
* Jack Slade: Lassiter und die Masken-Katze [ca. 1976] Jochen Grywatsch 
* Thomas Jeier: Nscho-tschi, die Häuptlingstochter (2000) Dieter Sudhoff
* Kurt Klotzbach: Tom Mix König der Cowboys Jürgen P. Wallmann
* Bill Murphy: Matamoros brennt. Captain Conchos Mexiko-Kommando (1983) Constanze Bartsch
* G.F. Unger: Das Million-Cliffs-Land (2007) Hartmut Kasper
* Heinz Werner Höber: Jerry Cotton. Totenschiff der Millionäre Martin Zehren
* Jason Dark: Wo Deborah den Teufel trifft Michael Aust
* Jason Dark: John Sinclair. Der Junge von Stonehenge Thomas Krüger
* Jason Dark: John Sinclair. Mordgeschichten (2007) Hartmut Kasper 
* C.W. Bach: Wiedertäufer-Vampire (1999) Walter Gödden
* Rolf Jurkeit: Die schöne Griechin (1984) Moritz Baßler
* Thomas R.P. Mielke: Befehl aus dem Jenseits (1970) Robert Matthias Erdbeer
* Thomas R.P. Mielke: Das Sakriversum (1983) Hermann Wallmann
* Inge Helm: Haste Töne. Heitere Familiengeschichten Alida Bremer
* Rolf Jurkeit: Das Mädchen aus Uppsala (1986) Jürgen Noltensmeier
* Karin Bucha: Glauben Sie an die Liebe, Baroneß? Wie Graf Lüder seine Ilka eroberte Marianne Brentzel
* Karin Bucha: Herzen in Flammen Walter Gödden
* Hajo Sanke: Kuren und Amouren. Heiterer Roman (1970) Hans Dieter Mummendey
* Zwischenrufe
* Die sehnigen Hände des Dr. Dindic. Ein Roman aus der Welt der Schönen und Reichen Wiglaf Droste
* Dear Nick! Michael Klaus
* Hera Lind: Ein Mann für jede Tonart (1989) Ortrun Niethammer
* Hera Lind: Das Superweib (1994) Martina Wagner-Egelhaaf
* Gisa Pauly: Die Klassefrau (1997) Romeike Jeske
* "Im Grunde wünscht sich doch jeder die Liebe fürs Leben". Interview mit Gisela Pauly, Roman- und Drehbuchautorin Caren Heuer und Friederike Krippner
* Gisa Pauly: Endlich Mama! (2001) Alida Bremer
* Katrin Hummel: Hausmann gesucht (2003) Caren Heuer
* "Ich wollte" Bridget Jones

Donnerstag, 5. März 2015

Jim der Trapper (1901)

Heute vor 160 Jahren (am 5. März 1855) wurde Friedrich J. Pajeken geboren. Grund genug mit einer kleinen Buchvorstellung an ihn zu erinnern. Pajeken schrieb überwiegend Abenteuerbücher für Jugendliche. Zu diesen Titel gehört auch Jim der Trapper, erstmals 1892 erschienen:





Friedrich J. PAJEKEN
Jim der Trapper

Eien Erzählung aus dem Wilden Westen Nordamerikas. Für die Jugend
Mit 4 Farbdruckbildern von Fritz Bergen
Loewes Verlag Ferdinand Carl | Stuttgart 3. Auflage [1901]
gebunden - 160 S.





Dienstag, 24. Februar 2015

Afrikanische Abenteuer

Ein altes Abenteuerbuch aus der Zeit vor 1914. Die genaue Jahresangabe fehl, dank des Hinweises Stereotyp-Ausgabe kann man erschliessen das es sich um eine Neuausgabe eines zuvor veröffentlichten Textes handelte. Der Umfang des Buches (Format: ca. 15,5 x 20,5 cm) lagb bei (genormten) 160 S., als Illustrationen finden sich 4 Farbabbildungen von W. Zweigle.



Georg Gärtner
Fernando,

der Elephantenjäger in Südafrika.
Reise- und Jagdabenteuer im Kaplande.

Nach dem Holländischen
für die deutsche Jugend geschildert
von 

Georg Gärtner

Stereotyp-Ausgabe
Reutlingen

Druck und Verlag von Enßlin und Laiblin
[1893]



Vgl. auch http://www.abenteuerroman.info/kurz/0349.htm Das Erscheinungsjahr wurde von dieser website übernommen, erscheint mir aber ein wenig zu früh. Ich würde den Band erst nach 1900 einordnen. Eine 'holländische' Fassung konnte nicht festgesellt werden.

Blau-gelbe Jugendbücher

1929 veröffentlichte der Voco-Verlag G.m.b.H. aus Berlin eine kleine Jugendheftreihe (ohne Bandzählung) in der vermutlich nur sechs Titel veröffentlicht wurden. Die Hefte (Kleinoktav-Format) hatten einen Umfang von jeweils ca. 62 S. und kosteten je 25 Pfennig. Die Titelbilder waren farbig, im Heftinneren gab es s/w-Zeichnungen.

Übersicht:
  • Georg Helling - Der grosse Sommerpreis. Der Aufstieg eines Mechanikerlehrlings. 
  • Georg Helling - Sanbergo's Enkelin. Die Schicksale eines Berliner Lehrmädchens.
  • E. F. Malkowsky - Peter Krafft, der Segelflieger. Die Geschichte eines Weltrekordes 
  • E. F. Malkowsky - Der Wanderzirkus. Die abenteuerliche Jugend des Ferry Zack und seine Erlebnisse mit wilden Tieren. 
  • Werner Scheff - Der Ruf aus Grönland. Die Geschichte einer Rettungsexpedition. 
  • Werner Scheff - Der Vetter von Tui-Tao. Eine Schwimmergeschichte. 

Montag, 23. Februar 2015

Frank Buck - Abenteuer in Malaysia

1993 zeigte PRO 7 erstmals in deutsch-synchronisierter Fassung die US-Serie FRANK BUCK - ABENTEUER IN MALAYSIA.

'Frank Buck Country' - ein altes Gesellschaftsspiel
 Insgesamt gab's damals 17 Episoden, die ich eigentlich in guter Erinnerung habe. Erzählt werden die Abenteuer des amerikanischen Tierfängers Frank Buck, der sich um 1940 in Malaysia nicht nur mit zahlreichen wilden Tieren sondern auch eine Menge unangenehmer Zeitgenossen herumschlagen muss. Zu letzteren gehören neben Spionen und den üblichen Schurken auch etliche Japaner die damals ihr Augenmerk auf Malaysia gerichtet hatten.
Das Ganze flimmerte ganz nett über den TV-Schirm, zwar etwas schablonenhaft aber zumeist unterhaltsam, handlungsreich und nicht selten auch ein wenig augenzwinkernd. - Die Hauptrollen in der TV-Serie verkörperten Bruce Boxleitner und Cindy Morgan.

Bruce Boxleitner
Cindy Morgan












Ein Episoden-Guide zur TV-Serie (hier/extern)





Allerdings war die TV-Serie der 1990er Jahre nicht der Beginn der Geschichten um Frank Buck, sondern eher das Ende.

Es gab wirklich einen amerikanischen Abenteurer, Tierfänger und Selbstvermarkter namens Frank Buck (1884-1950), der publizistisch durchaus höchst eifrig tätig war, Seine Bücher BRING 'EM BACK ALIVE (1930) und WILD CARGO (1932) wurden Bestseller und erschienen 1956 unter dem Titel WILDE FRACHT. ERLEBNISSE EINES TIERFÄNGERS IM FERNEN OSTEN bei A. Müller, Rüschlikon-Zürich auch in deutscher Übersetzung (Ü: Ursula von Wiese).

deutsche Buchausgabe

Lange vor der TV-Serie gab's BRING 'EM BACK ALIVE  schon auf der Kinoleinwand. 1932 entstand eine Verfilmung unter dem gleichen Titel, in der Frank Buck sich selbst verkörperte. Als BRING' SIE LEBEND ..! kam der Streifen in den 1930er Jahren auch in die deutschen Kinos.


deutsches Filmprogramm
Es folgten etliche weitere Bücher und Filme. Es verwundert nicht, dass Frank Bucks Abenteuer auch in anderen Medien zu finden waren. Sammelkarten, Comics, Gesellschaftsspiele usw. fanden ihren Absatz. Aus dem deutschen Sprachraum hier noch eine Comicfassung (AUF DSCHUNGELPFADEN - Illustrierte Klassiker, 185) und die US-Vorlage dazu.



Zu bedauern ist, dass die TV-Serie leider nicht auf DVD greifbar ist. - Dieser Blogeintrag beschränkt sich bewusst überwiegend auf deutsche Frank-Buck-Memorabilia (mehr Internationales findet man z.B. bei www.ebay.com).

Mittwoch, 11. Februar 2015

Jugenderzählung um 1900


Heinrich Grosch:
Wolf Hammer der Waldläufer. 
Eine Erzählung für die Jugend und das Volk.
Illustriert von Rob. Herm. Sterl (3 Einschaltbilder + 1 Deckelbild)

Verlag v. J. A. Steinkamp, Duisburg o. J. (nach 1901)
Hln m. Deckelbild, 79 (1) S.




"Schund und Schmutz" aus dem 19. Jahrhundert


Franz Pistorius
Pekajah, der Wyandot-Häuptling.
Erzählung. Mit zwei Farbendruckbildern
Verlag v. Julius Bagel, Mülheim a. d. Ruhr (um 1878)
Hln m. Deckelbild, 78 (1) S.

Enthält im Anhang die Erzählung: Wilhelm Pleuß: In stürmischer Märznacht.



Alte Abenteuergeschichte


Drei Jahre unter arabischen Seeräubern. 
Abenteuer aus dem indischen Inselmeer,
nacherzählt von Otfrid Mylius.

Verlag v. Julius Bagel, Mülheim a. d. Ruhr o. J. (um 1880)
Hln m. Deckelbild, 117 S.


Abenteuer vor exotischem Hintergrund


Karl Zastrow
Malaie und Chinese.
Erlebnisse auf der Insel Java.  Eine Erzählung für die Jugend
Mit sechs feinen Farbendruckbildern nach Aquarellen von W. Schäfer (5 Einschaltbilder + 1 Deckelbild)

Verlag von W. Düms, Wesel o. J. (um 1900)
Hln m. Deckelbild, 118 (1) S.
No. 783




Donnernde Hufe - 'Antiker' Western mit Randolph Scott

Western waren in den 1950er Jahren durchaus auch im Kino populär. PoMeWe zeigt zwei Eintrittskarten eines Berliner Kinos (Metropol am Nollendorfplatz) aus dem Jahr 1954 sowie ein anlässlich der Premiere des Films DONNERNDE HUFE (Thunder over the Plains) entstandenes Werbeblatt.

Neben Randolph Scott war Lex Barker (einst TARZAN später OLD SHATTERHAND) in einer der Hauptrollen zu sehen.




Sonntag, 25. Januar 2015

Spannung und gepflegtes Gruseln

Unter den deutschprachigen Romanheftserien finden die für ein überwiegend weibliches Publikum bestimmten Reihen oftmals nicht die die ihnen eigentlich zustehende Beachtung. Insbesondere im Bereich des sogenannnten "Frauen-Grusel" habe ich zahlreiche Texte gefunden, die durch spannende, gut konstruierte Handlung und interessante Sujets überzeugen können.

Hinter den fast immer weiblichen Pseudonymen verstecken sich häufig bekannte Autoren. So sind kürzlich (2014) in der im Hamburger Martin Kelter-Verlag erscheinenden Reihe GASLICHT unter den Titeln 'Die Schattenfrau' (Nr. 800) und 'Die Dame aus dem Gobelin' zwei Romane von Georgia Wingade veröffentlicht worden, die ich mit grossem Vergnügen gelesen habe. Einfallsreich, phantastisch und gut lesbar- so sollten diese 'Spannungsromane [nicht nur] für die Frau sein' - hier ist das bestens gelungen.

Die beiden Hefte unter dem Pseudonym Georgia Wingade wurden von dem im Bereich der phantastischen und utopischen Literatur bestens bekannten Autor Dr. Jörg Weigand geschrieben.

Gaslicht - Nr. 800

Gaslicht - Nr. 807

Mittwoch, 7. Januar 2015

Love Stories ...

Auf dem Leihbuchregal (http://leihbuchregal.blogspot.de/) habe ich heute drei ins Deutsche übersetzte Titel von Ruby M[ildred] Ayres (1883-1955) eingearbeitet. Im englischsprachigen Bereich war die britische Autorin weit erfolgreicher. Insgesamt dürften mehr als 150 Romane aus ihrer Feder veröffentlicht worden sein. Normalerweise handelte es sich um sogenannte "Frauenromane", also vielfach um triviale Liebes- und Schicksalsromane mit zumeist weiblichen Protagonistinnen.
Ayres erster Roman erschien 1919; in schneller Folge gab es regelmässig weitere Titel. Auch nach dem Tod der Autorin erfolgten noch zahlreiche Wiederveröffentlichungen. PoMeWe bietet hier eine Auswahl von zwischen 1928 und 1956 veröffentlichen Romanen, vielfach aus dem Verlag von Hodder & Stoughton.

(1928)









(1948)

(1952)




Mittwoch, 22. Oktober 2014

Morgen küsst euch der Tod ...

... Ein Trivialschmöker als Kinofilm.

Deutsches Filmplakat

Die im Rastätter Erich Pabel Verlag ab 1965 veröffentlichten Romane um den Abwehragenten Bob Urban, genannt 'Mister Dynamit' fanden 1966 auch Aufmerksamkeit bei den deutschen Filmschaffenden. Unter der Regie von F. J. Gottlieb kam es zu einer Verfilmung des ersten Romans MORGEN KÜSST EUCH DER TOD mit Lex Barker in der Titelrolle. Weitere Hauptrollen übernahmen Maria Perschy, Amadeo Nazzari, José Suarez und Wolfgang Preiss. Die Erstaufführung
erfolgte am 18.8.1967.

Satz mit Aushangfotos (1)
Satz mit Aushangfotos (2)
Zu den ursprünglich geplanten Fortsetzungen ist es nicht gekommen - da der Film an den Kinokassen floppte. Erfolgreicher waren die Romane von C. H. Guenter. In diversen Taschenbuchausgaben erschienen über 300 verschiedene Titel und selbst in Leihbuchform gab es 13 Bände beim Rekord Verlag [Label: C. H. Guenter].

Aushangfotos (Format 23,5 x 29,5 cm)













Für Nostalgiker hat Pidax schliesslich auch noch eine DVD-Fassung auf den Markt gebracht.